HERZLICH WILLKOMMEN BEI FW GLASHAUS
/ SUCHEN

Vorschriften für uns als Ihr Auftragnehmer.

Die Landesbauordnung.
Die Landesbauordnung Rheinland-Pfalz weist unter anderem auf folgendes hin:
„Eine Bauart ist das Zusammenfügen von Bauprodukten zu baulichen Anlagen oder Teilen von baulichen Anlagen“,
(Vgl. § 2 Abs. 10 LBO).
„Bauprodukte sind Baustoffe, Bauteile und Anlagen, die hergestellt werden, um dauerhaft in bauliche Anlage eingebaut zu werden“, § 2 Abs. 9 LBO.
In diesen beiden Sätzen steckt bereits einiges an Brisanz. Es geht hier nämlich um Ihre Sicherheit. Wir als Ihr Hersteller halten uns an die Bestimmungen der Landesbauordnung und
- verwenden Materialien, die den Bestimmungen der Bauprodukterichtlinie entsprechen
- halten uns an statische Vorgaben und an die Umsetzung nach den technischen Richtlinien

Die Umsetzung nach technischen Richtlinien
Im Mittelpunkt der Entwicklung und Anwendung bautechnischer Verfahren und Regeln steht das menschliche Grundbedürfnis nach Sicherheit und Zuverlässigkeit.
Hieraus resultieren Gesetze und Verordnungen zur Wahrung der Sicherheit und Ordnung beim Bauen. Erfüllt werden die rechtlichen Anforderungen mit Hilfe technischer Regeln, z.B. DIN-Normen, die von der Bauwirtschaft, Wissenschaftlern, Ingenieuren und der Bauaufsicht erarbeitet werden. Diese werden zusammengefasst in den Bauregellisten für Bauprodukte und in den Technischen Baubestimmungen. Als Fachbetrieb für qualitativ hochwertige Glasarchitekturprodukte und Metallbauarbeiten kennen wir die Bestimmungen und unterwerfen uns diesen.
Die FW Glashaus GmbH & Co KG ist anerkannter Schweißfachbetrieb nach DIN EN 1090.
Außerdem verfügen wir über eine bauaufsichtliche Zulassung zur Herstellung von Abschlüssen mit Brand- und Rauchschutzeigenschaften.

Das CE-Zeichen.
Die Herstellung von Bauprodukten und die Anwendung von Bauarten erfolgt auf der Grundlage technischer Regeln (z. B. DIN-Normen) oder anderer Verwendbarkeits- bzw. Anwendbarkeitsnachweise. Als äußeres Merkmal einer ordnungsgemäßen Herstellung gilt das in den Bauordnungen geregelte nationale Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen), welches ab 01.01.2006 von dem europäischen CE-Zeichen abgelöst wurde. Mit dem CE-Zeichen wird bestätigt, dass Übereinstimmung mit den technischen Regeln besteht.
Je nach sicherheitsrelevanter Bedeutung des Bauprodukts bzw. der Bauart werden zu Bestätigung der Übereinstimmung unabhängige dritte Stellen gemäß ihren Tätigkeiten als Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen eingeschaltet.

FW Glashaus verwendet Bauprodukte, die diesen Konformitätsnachweis erhalten haben. Die Herstellung unserer Glasarchitektur erfolgt nach den Bestimmungen, die zur Gewährleistung der Konformität eingehalten werden müssen.