info@fw-glashaus.de              06348-9843-0    

Glasdächer - offene sicht in räumen

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen

Projekt Nr. 160065

Ein einziges Blech in XXL
Eine besondere Herausforderung des Architekten an FW Glashaus bei Petrus Jakobus in (Ort): Eine Überdachung in null Grad Dachneigung, an einem Stück, ohne sichtbare Teilung. Das fünfeinhalb Tonnen schwere Dach wurde aus einer 12 mm starken Blechtafel, Stahlqualität S350, im Format 9,90 x 3,30 Meter angefertigt, lackiert und nur an einer langen Seite mit 52 Schrauben befestigt.

Besondere Herausforderung war die präzise, möglichst verzugsfreie
Schweißtechnik und die exakte Herstellung und passgenaue Positionierung des Auflagers mit seinen M16 Schrauben. Lohn der Mühe ist eine radikale, schwebende Optik der Dachfläche.

Projekt: Überdachung
Material: Stahl, pulverbeschichtet, nasslackiert
Größe: B 3,30 m x T 9,90 m, t= 12mm
Baujahr: 2016
Architekt: FW Glashaus

Projekt Nr. 100074

Ein Carport – nicht nur fürs Auto
Dieser freistehende Carport, der nicht mit der Hauswand verbunden ist und auf den filigranen Stützen gelagert wird, glänzt durch die schlicht gehaltene
Verarbeitung und die Auswahl der Farbe. Er dient nicht nur als Stellplatz für einen PKW, sondern bei Bedarf auch als überdachte Sitzmöglichkeit für besondere Anlässe. Die transparente Stahl-Glaskonstruktion sorgt für helle
Lichtverhältnisse und lässt auch bei Grenzbebauung dem Nachbargrundstück eine ungehinderte Sonneneinstrahlung.

Je zurückhaltender die Architektur, desto wichtiger sind gute Detail-Lösungen: Hier sind Abwasserrinne und Fallrohr dezent in die Tragekonstruktion integriert.

Projekt: Carport Pultdachform
Material: Stahl, verzinkt, nasslackiert
Glasart: 12 mm Verbund-Sicherheitsglas
Größe: B 2,94 m x T 6,30 m x H 2,50 m
Baujahr: 2011
Architekt: FW Glashaus

Projekt Nr. 140029

Terrassenüberdachung und Vordach zugleich.
Eine Terrassenüberdachung der besonderen Art mit drei übereinander ragenden, versetzten Flachdächern mit innenliegender Dachschräge und unsichtbarer Entwässerung.

Im Sommer wird die Terrasse zum bevorzugten Lebens-Raum. Kurze Schauer lösen keine fröhlichen Runden auf und am Abend dürfen die Sachen auch mal draußen bleiben.

Dieses Objekt zeigt, wie gut eine nachträglich hinzugefügte Überdachung einem älteren, behutsam modernisierten Baukörper zu Gesicht steht und seinen Bewohnern mehr Freiraum und Nutzwert bietet.

Projekt: Terrassenüberdachung
Material: Stahl, verzinkt, nasslackiert 
Glasart: 16 mm Verbund-Sicherheitsglas
Größe: 1x 4,30m + 3,48m, Höhe ca. 2,40m
1x 1,60m + 3,18m, Höhe ca. 3,00m
1x 1,28m + 2,30m, Höhe ca. 2,05m

Baujahr: 2014
Architekt: Bauherr & FW Glashaus

Projekt Nr. 070018

Klares Konzept mit klaren Linien.

Bindeglied: Dieses Haus könnte zunächst als zwei symmetrische Doppelhaushälften anmuten, wird aber tatsächlich nur von einer Familie bewohnt. Die große, überdachte Terrasse sorgt hier für Verbindung in Form eines optischen und kommunikativen Zentrums zum Garten hin. Ein Beispiel dafür, wie mit Glasdächern gegliederte Räume geschaffen, Fassaden ein Gesicht bekommen und gesellige Lieblingsplätze erschlossen werden können. Die stählerne Konstruktion wirkt funktional-ästhetisch und unterstreicht die klare Formensprache des Anwesens.

Einladende Fassade: Die Terrasse wirkt optisch und funktional als einladendes Zentrum auf der Gartenseite des Hauses. Die Überdachung kann bei sommerlicher Hitze mit Faltmarkisen beschattet werden.

Trockenen Fußes zum Auto: Die Überdachung der Verkehrsfläche
zur Garage bringt alltäglichen Komfort und sorgt für saubere Wege bei jedem Wetter.

Eine weitere Überdachung, die durch Klarheit in Form und Funktion überzeugt: Über der Haustür sorgt eine schlichte Konstruktion aus Edelstahl und Sicherheitsglas für Wetterschutz.


Projekt: Terrassenüberdachung
Material: Stahl-Aluminium, Farbe DB 703
Größe: Breite 6,00 m, Tiefe 4,40 m,
vordere Höhe 2,40 m, hintere Höhe 2,80 m.
Baujahr: 2008

Projekt Nr. 080027

Sommerliches Wohnzimmer unter freiem Himmel.

Eine Terrassenüberdachung erweitert die Möglichkeiten: Im Sommer
wird die Terrasse zum bevorzugten Lebens-Raum. Sie macht unabhängig von den Launen der Natur. Der kurze Schauer löst keine fröhlichen Runden auf und am Abend dürfen die Sachen auch mal draußen bleiben. Dieses Beispiel zeigt, wie gut eine solide Überdachung, nachträglich angebaut, dem Haus zu Gesicht steht und seinen Bewohnern mehr Freiraum verspricht.

Entscheidung von großer Tragweite: Die robuste Konstruktion in Stahl, Aluminium und Glas überspannt große Distanzen bei relativ geringen Profildimensionen.

Die beiden Stützen wurden nicht nur aus optischen Gründen vorgezogen.
Sie stehen jetzt außerhalb der genutzten Terrassenfläche und schränken die Bewegungsfreiheit nicht ein.

Manchmal ist es der Sonne einfach zu viel: Bei Bedarf spendet
eine Markise Schatten.


Projekt: Terrassenüberdachung
Material: Stahl-Aluminium, Farbe RAL 3004 purpurrot
Größe: Breite 5,00 m, Tiefe 5,20 m,
vordere Höhe 2,40 m, hintere Höhe 3,20 m.
Baujah : 2008

Projekt Nr. 120005

Terrassenüberdachung in Pultdachform

Vorausgesetzt, das Dach fügt sich leicht ins Erscheinungsbild, ist markant ohne aufdringlich zu sein. Das kann gute Architektur. Zusammen mit der
eleganten Rahmenkonstruktion wird dieser Platz schon bald zum
Lieblingsfreisitz werden.

Je zurückhaltender die Architektur, desto wichtiger sind gute Detail-Lösungen: Hier Abwasserrinne und Fallrohr in schöner Verbindung zur Tragekonstruktion.

Gut gelungen, die Verbindung von Hauseinschnitt, großer Terrassenverglasung und vorgesetzter Dachkonstruktion. Sehr elegant auch Farbe und Platzierung der eingezogenen Jalousien.

Aus allen Perspektiven zeigt sich diese ästhetische Konstruktion filigran und elegant. Sie kann dennoch Wind- und Schneelasten problemlos standhalten.


Material: Stahl /Aluminium, pulverbeschichtet, nasslackiert
Glasart: 12 mm Verbund-Sicherheitsglas
Größe: B 5,10 m x T 3,50 m x H 2,60 m
Baujahr: 2012
Architekt: FW Glashaus

Projekt Nr. 110037

Glas verbindet.
Glas kann ein nicht nur ein eindrucksvolles Wohnerlebnis vermitteln, es kann auch Brücken bauen. Es kann ein elegantes Bindeglied sein zwischen verschiedenen Wohnarealen. Und dabei neue Wohninseln schaffen. Ganz so, wie es diese Lösung zeigt. Das gefaltete Glasdach bringt die Atmosphäre moderner Lebenswelt in dieses Hofareal. Das für den Alltag der Familie ein sehr beliebter Erholungsort und Festplatz geworden ist.

Gekonnter Übergang:
Die Kunst ist, die rechten Anschlüsse zu finden: gestalterisch wie funktional
befriedigende, technische Lösungen, die von Dauer sind.

Schnell montiert und zugezogen:
schwebend leichte Tücher, die ganz nach Wunsch die Sonne entweder weitgehend ausschließen oder sie dezent durchlassen.


Schönheit und Intelligenz schließen sich nicht aus. Gute Lösungen sind immer auch dem kritischen Auge wohlgefällig. Wie das Wasser das Dach verlässt, ist hier beispielhaft gelöst.


Projekt: Innenhofüberdachung
Material: Stahl/Aluminium, pulverbeschichtet, nasslackiert
Glasart: 12 mm Verbund-Sicherheitsglas
Beschattung: Faltmarkise
Größe: B 7,40 m x T 4,70 m x H 3,00 m
Baujahr: 2012
Architekt: Bauherr & FW Glashaus

Projekt Nr. 100009

Kein Kinderspiel.
Die zum großen Teil verglaste, nur leicht geneigte Dachfläche beleuchtet alle Räume des Innern und erzeugt eine sehr angenehme, besondere Stimmung von Geborgenheit und Intimität.
Flächen von naturfarbenen Tuch schützen gegen die direkte Sonnenstrahlung.
Die zentrale Spielhalle, der Aufgang und die verglasten Zimmer werden durch das natürliche Deckenlicht versorgt. Nur in wenigen Fällen muss die elektrische Deckenbeleuchtung eingeschaltet werden.
Das Dach liegt auf einer Holzleimbinder-Konstruktion auf. Wenig Beton, viel Holz und Glas geben der klaren Architektur die Wärme, die Kinder brauchen. Die schrankenlose Übersicht ermöglicht den Betreuern, das Geschehen stets im Blick zu haben.
Einfach faszinierend ist das lebendige Spiel von Licht und Form. Die automatische Belüftung der Räume und die Entsorgung des Dachwassers haben die Erbauer vor besondere Aufgaben gestellt.

Projekt: Glasdach mit 5° Neigung, Glasgeländer Nr. 100009
Material: Stahl /Aluminium, pulverbeschichtet
Glasart: Dreifach-Isolierglas Ug-Wert 0.7 W/m2K
Größe: B 16,80 m x T 9,70 m x H 4,20 m
Baujahr: 2010

Architekt: PIA Architekten, Karlsruhe/Mannheim